Schon mit meinen beiden Kindern habe ich einen Babymassagekurs besucht. War es bei meiner Tochter noch ein "Ach, wir probieren es mal aus, dass wir raus kommen", war es bei meinem Sohn schon aus Überzeugung. Da er in den ersten Monaten stark mit Koliken und Bauchweh zu kämpfen hatte, dachte ich, dass der Kurs uns hier Linderung verschaffen kann. 
 
Die Kurse sind jetzt ein paar Jahre her und die richtigen Massagetechniken lassen sich mittlerweile bei meinen beiden Wilden kaum mehr anwenden. Trotzdem hatte ich den Wunsch, die Massagekunst noch genauer zu erlernen und habe 2016 spontan entschlossen, die Ausbildung zur Kursleiterin Babymassage nach Frédérick Leboyer zu machen. Diese Ausbildung war sowohl beruflich als auch privat eine große Bereicherung. Ich lernte, dass Massage eine Kunst ist, dass man sein Kind die ganze Kindheit mit Massage begleiten kann und dass dies ein wundervoller Weg ist, um miteinander in Kontakt zu bleiben. Und wenn jetzt abends meine Tochter beim Sandmännchen angekrochen kommt mit den Worten "Mama, knetest du mir die Füße?", dann ist das doch Bestätigung genug.

​Ich freue mich darauf, Euch die Massagegriffe näher zu bringen, nette Mamas und Papas kennenzulernen und vor allem freue ich mich darauf, wenn Eure Kleinen die Massage genießen!

Tätigkeiten
  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mobil 0176-23410540
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen